Freiwillige Feuerwehr Visquard
Freiwillige Feuerwehr Visquard

Besucher

WetterOnline
Das Wetter für
Krummhörn
mehr auf wetteronline.de

Szenario: Großfeuer im Dorfkern

 

Geschrieben von: Christian Bruns   

Am Samstag, d. 2. Mai 2015,  wurden die Krummhörner Wehren Eilsum-Grimersum, Greetsiel, Manslagt-Pilsum, Jennelt-Uttum, Canum und Visquard um 14.11 Uhr zu einem Einsatz nach Eilsum alarmiert. Die Alarmmeldung der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland lautete: „Großbrand, Personen im Gebäude“.

Die Führung der Wehr Eilsum-Grimersum hatte den  bevorstehenden Abriss eines großen ehemaligen Wohngebäudes mitten im Dorfkern von Eilsum genutzt, um eine umfangreiche Einsatzübung auszuarbeiten.

Die ersteintreffende Wehr Eilsum-Grimersum nahm unter Entsendung eines Angriffstrupps mit schwerem Atemschutz den Erstangriff vor. Im weiteren Verlauf wurde ein zweiter Abschnitt  vom Angriffstrupp der Wehr Geetsiel durchsucht. Oberste Priorität hatte hierbei zunächst die Menschenrettung. Das stark verrauchte Gebäude wurde systematisch nach den vermissten Personen abgesucht. Hierbei musste wiederholt offenes Feuer im Gebäude bekämpft werden.

Die nachrückende Wehr Jennelt-Uttum stellte die Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke sicher. Hierzu wurden zwei Pumpen in Stellung gebracht, um die Einsatzstelle mit ausreichend Löschwasser versorgen zu können.

Die Feuerwehr Visquard war indes mit dem Fällen von Bäumen am hinteren Gebäudetrakt beschäftigt, um so auch einen Löschangriff vom hinteren Gebäudeteil aus sicherstellen zu können.

Nachdem die sechs vermissten Personen gefunden und zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben wurden, wurde von außen ein umfangreicher Löschangriff gefahren.

Die Wehr Manslagt-Pilsum übernahm im Anschluss das Abpumpen von kontaminiertem Löschwasser aus einem Keller des Wohnhauses. Außerdem wurde durch die vorgehenden Atemschutztrupps noch eine Propangasflasche sichergestellt und außerhalb des Gebäudes gekühlt.

Im Anschluss an die Einsatzübung erfolgte die Nachbesprechung. An der Übung waren 80 Einsatzkräfte beteiligt.

 

Bericht und Bilder Übung Eilsum